Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.
John F. Kennedy

Systeme müssen das Recht auf Bildung sichern

Systeme sind so zu gestalten, dass sie sich den Bedürfnissen der Einzelnen flexibler anpassen können.Inklusion bedeutet: das gleiche volle Recht auf individuelle Entwicklung und soziale Teilhabe ungeachtet persönlicher Unterstützungsbedürfnisse. Sie bedeutet Mitbestimmung und Mitgestaltung für alle Menschen ohne Ausnahmen. Seit März 2009 gilt für Deutschland diese UN-Behindertenrechtskonvention. Mit Artikel 24 verpflichtet sich die Bundesrepublik jedem Kind eine Bildung zu ermöglichen, die in diesem Sinne inklusiv ist.

 
Der Begriff “Inklusion“ geht damit weit über den Begriff der Integration hinaus. Schulen, Lehrkräfte, Eltern und Schüler müssen auf Inklusion vorbereitet werden. In diesem Rahmen muss es Unterstützungs- und Fortbildungssysteme geben. Inklusive Programme finden in Zusammenarbeit mit Kitas, Grund- und weiterführenden Schulen, Kommunen, Bildungsträgern.

 
Renate Schenk bietet im Bereich der Inklusion Begleitung und Fortbildungen an.